Epischer Kiko Raubzug Teil 6 – Braun lackiert – Schaberlack

Epischer Kiko Raubzug Teil 6 – Braun lackiert

erstellt am: 31.07.2014 | Kategorie(n): Allgemein

Hallo du,

heute zeige ich dir ein kleines Nailart Experiment, das mir leider nicht so ganz geglückt ist, da ich die Idee aber so gut fand (Die Anleitung habe ich bei Kitty gefunden) werde ich es trotzdem posten, ein Fazit ziehen, was ich falsch gemacht habe und es sicher später noch einmal versuchen.

BL1

Als Basislack habe ich KIKO 322 benutzt, die Chevrons habe ich mit dem Kiko225 nach Kittys Anleitung erstellt. Leider sind einige Sachen nicht ganz rund gelaufen. Wie ich nach dem plazieren der Chevrons gesehen habe, habe ich keine komlett glatte Karsichtfolie genommen- also haben meine Chevrons kleine „Bubbel“ die aussehen, wie kleine Lackbläschen, die durch zu schnelles Lackieren oder Hitze entstehen. Mmh..

BL3

Desweiteren, ist mein dunkler Lack mit Benutzung eines Überlacks total stark ausgeblutet :-(
Besonders gut kann man das am kleinen Finger erkennen:

BL4

Alles in allem gefällt mir der Look -wäre er sauber ausgeführt- aber sehr gut:

BL2

(Von etwas weiter weg sieht man das Debakel nicht so doll)

Was ich beim nächsten Mal anders machen werde:

Ich werde (wie auch ausdrücklich in der Anleitung erwähnt- wer lesen kann ist klar im Vorteil) eine komplett glatte Folie als Unterlage für meine Chevrons benutzen. Außerdem werde ich auf die getrockneten Farbfelder vor dem abnehmen und ausschneiden noch eine Schicht Topcoat aplizieren in der Hoffnung, das die Farbe dann beim finalen Versiegeln nicht ausläuft.

 

 

|

4 Kommentare zu “Epischer Kiko Raubzug Teil 6 – Braun lackiert”

  1. Einfach und schön, so ein Zickzackstreifen! Auch wenns ein büssi verschmiert ist.

    Ich mach ja auch öfter mal Sticker /Decals und auchmal solche „ausgeschnittenen“. Dass diese Dinger manchmal nach ausgiebiget Trockenzeit noch verschmieren, beim Überlackieren… hm.

    Eine Schicht Klarlack auf die Folie vor dem Ausschneiden ist bestimmt gut.

    Ich habe festgestellt, dass es sehr wichtig ist, sämtliche Luftbläschen vor dem Uberlackieren weg zu drücken /aufzumachen, denn, so klein und flach sie anfangs wirken, sie werden mithilfe des TC zu dicken runden Blasen :-(
    Du kannst den Sticker auch mit anderen Klebern (Bastelkleber, Wimpernkleber …) aufkleben und dann überlackieren.Es darf allerdings kein Kleber neben dem Sticker rauskommen.

    Dies nur als Tip. :-)

    Liebe Grüße!
    Moni

  2. Ach vergessen: ich habe auch einige der Kiko-Braunfamilie und mag sie sehr gerne :-)
    LG :-)

Kommentar schreiben

Hey du, über deinen Kommentar (gern mit konstruktiver Kritik) würde ich mich sehr freuen! Bitte halte dich an die Nettiquette und vermeide Kommentare die nur der Werbung dienen, solche Kommentare können leider nicht freigeschaltet werden. :-)